7. Sveti Stefen

Quelle: flickr

Sveti Stefen

Fünfzehn Minuten von Budva entfernt liegt Sveti Stefan, eine Ikone des montenegrinischen Tourismus. Von den Reichen und Berühmten frequentiert, war die kleine Insel einst ein Fischerdorf und die Altstadt ist mit ihren engen Gassen, kleinen Kirchen und Familienläden weitgehend unverändert. Sveti Stefan war im 20. Jahrhundert weitgehend rückläufig (1954 wurden nur 20 Einwohner gezählt), aber in den 60er Jahren verwandelte eine Gruppe von Visionären die Stadt in eine der attraktivsten und luxuriösesten Destinationen im gesamten Mittelmeerraum. Um die Insel zu besuchen, müssen Sie ein Resortgast sein, aber die Nord- und Südstrände sind ganzjährig geöffnet.

Nächster Artikel >>>