15. Regionale Küche

Quelle: flickr

Morcilla

Für die meisten Spanier ist das Essen, wenn man Burgos erwähnt, Morcilla, eine Art Blutwurst, die in ganz Spanien genossen wird.

Es besteht aus Schweineblut, Butter, Zwiebeln und Reis und wird hier oft einfach in dünne Scheiben geschnitten, gebraten und auf einer Scheibe knusprigem Brot als Tapa serviert. Im Landesinneren spielt Fleisch eine große Rolle in der spanischen Küche und im Winter sind Spanferkel- oder Lammbraten ein gutes Mittel gegen die Kälte.

Burgos Käse ist auch bekannt: Es ist ein weißer, fast gelatinöser Schafskäse, der gut in Salaten oder als Dessert mit Honig und Quitten passt.

Nächster Artikel >>>