Helsingborg ist eine Hafenstadt am Sund und liegt auf der schwedischen Lund-Halbinsel gegenüber dem dänischen Pendant Helsingør. Dänemark ist fast nah genug zum Anfassen und Helsingborg wurde von den Dänen bis zum Vertrag von Roskilde im 17. Jahrhundert kontrolliert.

Kärnan ist ein mittelalterlicher Burgturm, der auf die Kriege der Dänen und Schweden zurückgeht, während Sankt Maria Kyrka eine schöne gotische Kirche ist, die mit Dekorationen aus dem Mittelalter geschmückt ist. Wie in jeder Stadt, die sich selbst respektiert, hat Helsingborg ein fabelhaftes Freilichtmuseum, Fredriksdal und viele Hektar üppiger Parklandschaft. Ein Teil davon ist von Sofiero, einer ehemaligen königlichen Residenz, bewohnt. In dieser sauberen, gepflegten Küstenstadt können Sie an warmen Tagen Badepromenaden und Baden genießen.

Lassen Sie uns die besten Dinge in Helsingborg erkunden:

1. Fredriksdal

Quelle: Chris Nelson / Flickr

Fredriksdal

Die Grafschaft Skåne wurde in diesem weitläufigen Freilichtmuseum auf 36 Hektar zusammengelegt, um eine umfassende Einführung in die skandinavische Kultur und Geschichte zu erhalten.

Die Themen sind weitgefächert und mit botanischen Plantagen aus der gesamten Grafschaft geschnürt: Es gibt einen Ackerbaubetrieb, Kräutergärten, Gemüsegärten, einen Rosengarten mit Hunderten von Sorten und vieles mehr.

Es gibt auch eine Fülle von Baudenkmälern aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die Stück für Stück hierher verlegt wurden und kleine Museen und Werkstätten beherbergen.

All dies ist um ein herrschaftliches Anwesen aus dem Jahr 1787, das von französischen und englischen Parks umgeben ist. Und auf diesem Gelände befindet sich das Fredriksdal Theater, das 1932 eröffnet wurde und als eines der schönsten Freilichttheater Europas gilt.

2. Kärnan

Quelle: Shutterstock

Kärnan

Das Wahrzeichen von Helsingborg ist der Turm hinter dem Stadtzentrum, der zu den letzten erhaltenen Teilen der Stadt gehört.

Es wurde von den Dänen im 14. Jahrhundert erbaut und befand sich während des stürmischen 17. Jahrhunderts in einem Tauziehen zwischen den beiden Staaten.

Nachdem es 1679 endgültig in schwedischen Händen gelandet war, wurde das Schloss abgerissen, da es schwer zu verteidigen war und nur dieser 34 Meter lange Bergfried übrig blieb.

Der Turm wurde dann zu einem wichtigen Seezeichen für Schiffe, die den Sound befahren.

Es gibt einen Audioguide, der im Eingang enthalten ist und Sie können die 146 Stufen des Turms besteigen, um über das Wasser nach Helsingør zu schauen.

Empfohlene Reiseausrüstung :
  • Bestes Gepäck für Reisende
  • Reise Kamera
  • Tipp : Reisekissen
  • Rucksäcke
  • Reisebücher

3. Tropikariet

Quelle: Tropikariet

Tropikariet

Dieser Indoor-Zoo ist ganz anders als jede Tierattraktion, die Sie jemals gesehen haben.

Sie werden durch synthetisierte tropische Umgebungen wandern, bewohnt von Erdmännchen, Lemuren und Zwergmammaffen (der kleinste Affe der Welt), die frei dorthin gehen können, wo sie wollen.

Wenn Sie sich für besondere Erlebnisse anmelden, können Sie mit Lemuren interagieren und sie füttern oder mit einer Schlange oder einem Krokodil umgehen, die von qualifiziertem Zoopersonal beaufsichtigt werden.

Tropikariet hat auch nächtliche Zonen mit Fledermäusen, Terrarien mit Blattschneiderameisen und Haien in seinem Aquarium.

Nach diesem Tierabenteuer können Sie Ihren Besuch im Café und Souvenirladen einpacken.

4. Sofiero

Quelle: Hans Christiansson / Shutterstock.com

Sofiero

Es gibt regelmäßige Busse zu diesem vornehmen königlichen Haus und den Gärten fünf Kilometer nördlich der Stadt.

Dieser Neorenaissance-Palast wurde in den 1860er und 1870er Jahren von Kronprinz Oscar von Schweden und seiner Frau Sopia von Nassau in Etappen erbaut.

Die heutige Lage der Burg und des Geländes geht auf Gustaf VI Adolf und Kronprinzessin Margaret zurück, die 1905 den Palast als Hochzeitsgeschenk erhielten. Sie renovierten das Gebäude, pflanzten aber auch die herrlichen Rhododendronbüsche, die die Gärten charakterisieren .

Es gibt hier nur knapp 500 verschiedene Sorten, zusammen mit zeitgenössischen Kunstinstallationen.

Der Palast selbst hat ein Restaurant und ein Café und wird manchmal für Ausstellungen genutzt.

5. Sankt Maria Kyrka

Quelle: Shutterstock

Sankt Maria Kyrka

Die im 12. Jahrhundert im romanischen Stil begonnene Kirche im Zentrum von Helsingborg war im 14. Jahrhundert eine der größten in Dänemark.

Das romanische Design wurde im 16. Jahrhundert in gotische Formen umgesetzt, als die Backsteinfassade und die krummen Stufengiebel fertiggestellt wurden.

Es gibt viele fesselnde historische Elemente im Inneren, wie das Taufbecken, das im 13. Jahrhundert aus grauem Gotland-Kalkstein geschnitzt wurde.

Der Altarschrank ist ein wahres Wunder und stammt aus der gleichen Zeit, mit Bildern aus dem Leben von Maria und Jesus an seinen Türen.

Im Dezember wechseln diese Szenen zu Szenen aus der Krippe.

6. Tura

Quelle: Tommy Alven / Shutterstock.com

Tura

Dieses Konzept ist fast einzigartig in Helsingborg.

"Tura" ist im Grunde eine Kreuzfahrt mit einer Sandlines Fähre über den Sound nach Helsingør.

Aber Passagiere, die einen Tura machen, werden nicht in der dänischen Stadt aussteigen und stattdessen für die Hin- und Rückfahrt an Bord bleiben.

Da die Überfahrt nur etwa 20 Minuten dauert, ist ein Tura eine Chance, sich im Schiffsrestaurant zu setzen und den Blick auf das Meer zu genießen.

Die Leute buchen im Voraus in beliebten Zeiten wie Weihnachten und dem Höhepunkt des Sommers, und in diesen Zeiten fließt das Bier oder Champagner freizügig.

7. Dunkers Kulturhus

Quelle: Antony McAulay / Shutterstock.com

Dunkers Kulturhus

In einem weißen Gebäude, das an die Renaissanceschlösser erinnert, ist dieses kulturelle Zentrum vieles in einem.

Der Kulturhus wurde 1997 mit der Absicht eröffnet, Kreativität und Kultur in der Stadt zu fördern.

Wenn Sie nur vorbeischauen, gibt es eine ständige Ausstellung über die Geschichte von Helsingborg, und auch das Touristenbüro der Stadt ist hier.

Es gibt auch temporäre Ausstellungen, die für alle Arten von Themen kuratiert sind, aber hauptsächlich in Kunst und Fotografie verankert sind.

Der Kulturhus hat auch ein Theater, eine Konzerthalle, ein Restaurant und Kunstateliers für die nächste Generation von Helsingborg.

8. Ramlösa Brunnspark

Quelle: Shutterstock

Ramlösa Brunnspark

Für einen Spaziergang in einer eleganten Umgebung können Sie zu diesem ehemaligen Kurort am südlichen Ende der Stadt kommen.

Sie können den Namen Ramlösa von der Mineralwassermarke kennen, und dieser Park ist der Standort der ursprünglichen Quelle.

Im 18. und 19. Jahrhundert strömten Adel, Industrielle und Königtum in das Resort, um die für ihren hohen Eisengehalt bekannten Gewässer zu trinken.

Sie können es selbst ausprobieren und sehen, wie das Eisen den Sandstein um den Hauptbrunnen rot gefärbt hat.

In der Umgebung des Waldes verteilen sich die schönen Spa-Einrichtungen aus dem 19. Jahrhundert, darunter Villen, das Krankenhaus und das Badehaus, jetzt alle privaten Residenzen.

9. Rådhuset

Quelle: Shutterstock

Rådhuset

Helsingborgs Rathaus ist ein funktionierendes städtisches Gebäude, so dass Sie normalerweise nicht hineingehen können.

Die einzigen Ausnahmen sind für Hochzeiten am Wochenende, und wenn Sie die Chance haben, das Innere zu sehen, sind die Buntglasplatten in der Stadtratshalle entzückend.

Für alle anderen ist es ein Anblick, der von der Straße und einem der großen Wahrzeichen Helsingborgs ausgeht.

Das Gebäude wurde in den 1890er Jahren nach einem Designwettbewerb von Alfred Hellerström, der gerade 26 Jahre alt war, gewonnen.

Es ist ein Backsteingebäude im neogotischen Stil mit einem 65 Meter hohen Glockenturm.

Draußen stehen zwei Steindenkmäler, ein norwegischer und ein dänischer, die Helsingborg für seine Bemühungen danken, Flüchtlinge aufzunehmen, die während des Zweiten Weltkriegs vor den Deutschen geflohen sind.

10. Raus Kyrka

Quelle: Guillaume Baviere / Flickr

Raus Kyrka

Wenige Minuten von Helsingborg entfernt liegt eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Kirchen von Skåne und die älteste in Helsingborg.

Es wurde in der Mitte des 12. Jahrhunderts gebaut und in den nächsten 400 Jahren mehrmals erweitert.

Das Kirchenschiff stammt aus dem 14. Jahrhundert und hat Kreuzgewölbe, die mit Bibelmotiven und foliaten Mustern bemalt sind.

Auf der westlichen Treppe der Kirche befindet sich ein mittelalterlicher Steinkopf, von dem man annahm, dass er ein Wasserspeier war, um böse Geister abzuwehren.

Nehmen Sie sich Zeit für den Altar, der 1624 aus Eichenholz geschnitzt wurde und Bretter mit lateinischen Inschriften hat, während es ein mittelalterliches Kreuz und eine Marienstatue aus dem 15. Jahrhundert gibt.

Empfohlene Reiseausrüstung :
  • Bestes Gepäck für Reisende
  • Reise Kamera
  • Tipp : Reisekissen
  • Rucksäcke
  • Reisebücher

11. Norra Hamnen

Quelle: Shutterstock

Norra Hamnen

Westlich des Stadtzentrums wurde Helsingborgs Hafen im Jahr 1891 erbaut und seine Eröffnung wurde von König Oscar II. Besucht. Bis in die 1960er Jahre war es ein wichtiger Versandhafen, als das Containerterminal in Sydhamnen es veraltete.

Ab den 1980er Jahren wurden Pläne zur Revitalisierung der Uferpromenade geschaffen, und H99 hier im Jahrtausendwechsel war eine Wohnmesse, die hochmoderne Wohnanlagen vorstellte, die heute die Uferpromenade säumen.

Im Sommer kann Norra Hamnen am Meer entlangwandern, den Jachtteppich im Jachthafen bewundern und für einige Minuten an einen Cafétisch zurücktreten.

12. Kullagatan

Quelle: Wirtschaftsregion Skane / Flickr

Kullagatan

Im Jahr 1961, als die südlichen Teile von Kullagatan für den Verkehr gesperrt wurden, wurde es die erste Fußgängerzone Schwedens.

Die Regelung basierte auf der Lijnbaan in Rotterdam und war so ein Erfolg, dass der Rest der Straße bald autofrei gemacht wurde.

Kullagatan ist seit dem Mittelalter die Haupthandelsstraße Helsingborgs, und alle großen Handelsketten wie H & M sind hier.

Es gibt auch viele Cafés für die schwedische Sitte von Fika (Kaffee und Kuchen), und ein paar unabhängige Geschäfte gemischt mit den großen Namen.

Der fotogenste Teil befindet sich in Södra Storgatan am südlichen Ende, wo Sie mit Blick auf Sankt Maria Kyrka zu Mittag essen können.

13. Gröningen

Quelle: Helen Lindholm / Flickr

Gröningen

Wenn die Sonne im Sommer aufgeht, ist dieser grüne Küstenstreifen nördlich des Hafens voller Familien.

Helsingborg hat ein paar Sandstrände, aber in Gröningen können Sie den ganzen Spaß und die Entspannung des Meeres genießen, indem Sie Sand für eine üppig grüne Wiese ersetzen.

Es gibt eine Promenade am Wasser, die mit Pop-up-Cafés und Eisständen gesäumt ist.

Und auf dem Wasser ist ein hölzerner Gehweg, mit Treppen, die zum Meer hinunter führen, wenn Sie schwimmen wollen.

Sie können kostenlos auf einem Liegestuhl parken und kleinere Kinder können auf dem Piratenschiffsspielplatz klettern.

14. Museum des Scheiterns

Quelle: Anders Dinsen / Flickr

Museum des Versagens

Obwohl der Name auf den ersten Blick klingt, verfolgt das Museum für Neue Technologien in Helsingborg einen philosophischen Ansatz des Scheiterns als Teil des Weges zur Innovation.

Es zeigt eine Auswahl von Produkten an, die aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage waren.

Einige, wie das Nokia N-Gage, Betamax und Google Glass, waren berühmte Flops, und diese gehören zu eher obskuren und amüsanten Exponaten wie einem Donald Trump Brettspiel und Harley-Davidson Parfüm.

Das Museum bietet auch spezielle Abende mit allen Arten von Aktivitäten, wie das Verkosten von Bier oder das Hören eines Konzerts mit abgelehnter Musik.

15. Pålsjö Skog

Quelle: Guillaume Baviere / Flickr

Pålsjö Skog

Am Nordrand von Helsingborg liegen mehr als 70 Hektar ruhige Buchen- und Eichenwälder.

Viele der Bäume im Wald sind mehr als ein Jahrhundert alt und Sie können einige finden, die 250 Jahre alt sind.

Die beste Zeit, diese Wege zu gehen, ist Frühling, wenn die Wiesen und der Waldboden mit Buschwindröschen weiß sind.

Der Wald liegt auf einer Anhöhe, von wo aus man einen herrlichen Blick auf den Sund hat, und auf einem Flusslauf, der bis zur Küste reicht, befindet sich eine Mühle, die seit dem 17. Jahrhundert hier steht.

Der Park verfügt auch über eine Burg aus dem 17. Jahrhundert, die Ende des 19. Jahrhunderts umgebaut wurde und in Privatbesitz ist.

Nächster Artikel >>>