15. Lokale Spezialitäten

Quelle: Pinterest

Brandade

Camargue-Rindfleisch, das auf Getreide und Wiesengras angebaut wird, hat AOC-Status und ist an seinem geringen Fettgehalt und seiner tiefen, anhaltenden roten Farbe erkennbar.

In Gardianne wird Rinderfleisch gekocht, ein Rindereintopf, der vier Stunden lang mit Zwiebeln und Rotwein geschmort wird.

Sie werden einen Haufen weißen Reis auf der Seite haben, und der Eintopf passt gut zu Languedocs kühnen Rotweinen.

Seit Jahrhunderten gibt es auch Austern- und Muschelbänke in der Camargue.

Einheimische Muscheln gehen in Salate und Suppen oder werden roh über Eis auf der Halbschale serviert.

Ein regionales Wintergericht ist Brandade, bei dem Kabeljau, Milch und Olivenöl püriert und gebacken werden.

Es ist eine Spezialität aus Nîmes, die sich im ganzen Mittelmeer verbreitet hat.

Nächster Artikel >>>