5. Porte des Allemands

Quelle: flickr

Porte des Allemands

Die Porte des Allemands ist die letzte noch erhaltene Burgbrücke Frankreichs und das größte Stück der alten Befestigungsanlagen von Metz, die sich östlich der Altstadt über die Seille zieht.

Es ist im Wesentlichen ein Tor mit zwei Türmen: Eckige, zinnenbewehrte nach Osten und Saar in der Ferne und kreisförmige auf der Stadtseite.

Die Struktur ist nach dem Ritterorden benannt, der zu jener Zeit ein Hospiz auf der angrenzenden Straße gegründet hatte.

Das Tor ist der Höhepunkt des "Circuit des Remparts", einer Wanderung, die Sie durch die restlichen Teile von Metz führt.

Nächster Artikel >>>