5. Loge de Mer

Quelle: flickr

Loge de Mer

Johann I. von Aragón ließ dieses gotische Bürgergebäude Ende des 14. Jahrhunderts errichten, um den Seehandel zu regulieren: Es war das Börsen- und Seebüro, und somit der Handelsknotenpunkt im alten Zentrum, aber auch die Stadt Halle für eine Zeit.

Das Gebäude wurde im 16. Jahrhundert vom römisch-deutschen Kaiser Karl V. erweitert, was eine Gedenktafel aus dem Jahre 1540 deutlich macht.

Ein weiterer interessanter Hinweis auf die Funktion der Loge de Mer ist die Wetterfahne an der Ecke mit dem Modell einer Galeone.

Nächster Artikel >>>