Es gab eine Zeit, in der Belfast aus den falschen Gründen in den Nachrichten war. Und während die schlimmsten Probleme in der fernen Vergangenheit liegen, gibt es immer noch große Teile der Stadt, die entlang religiöser und politischer Linien geteilt sind.

In mancher Hinsicht gibt dies Belfast einen gewissen Stempel und man kann die Peace Lines im Westen der Stadt besichtigen, wo Mauern zwischen Stadtvierteln errichtet wurden und mit Wandmalereien geschmückt sind.

Aber die Wahrheit ist, dass Belfast im 21. Jahrhundert ein ganz anderer Ort ist und diese Mauern bald der Vergangenheit angehören werden.

Der historische Hafen wurde durch das Titanic-Viertel revitalisiert, in dem zwei fesselnde Museen ansässig sind.

Touristen können Stormont, das Rathaus und viele weitere viktorianische Wahrzeichen erkunden, die im Westen von brütenden Basalthügeln begrenzt werden.

Lassen Sie uns die besten Dinge in Belfast erkunden:

1. Ulster Museum

Quelle: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Ulster Museum

An der Nordwestgrenze von Belfasts Botanischem Garten hat das Ulster Museum ein bisschen von allem, von einem Meisterwerk von Jacob Jordaens über Dinosaurierskelette bis hin zu einer ägyptischen Mumie.

Menschen mit einem Auge für dekorative Gegenstände können eine Fülle von Glaswaren, Keramik, Textilien, Kostüme, Schmuck und Metallarbeiten durchschauen.

Aus der fernen Vergangenheit gibt es polierte neolithische Äxte, Schmuckstücke und die Mumie von Takabuti, einer Edelfrau aus Theben während der Fünfundzwanzigsten Dynastie Ägyptens.

Einige andere coole Dinge zu sehen sind ein Stück von einem Meteoriten, Schmuck aus einem spanischen Armada Wrack und der Friedensnobelpreis für Mairead Corrigan.

Sie wurde Zeuge, wie drei ihrer Nichten und Neffen bei einem Verkehrsunfall getötet wurden, der durch die Erschießung eines IRA-Mitglieds verursacht worden war, und reagierte mit der Organisation von Kundgebungen, die nach Frieden und Versöhnung strebten.

2. Titanic Belfast

Quelle: Nataliya Hora / Shutterstock.com

Titanisches Belfast

Die alte Harland and Wolff Werft in Belfasts Docks ist der Ort, an dem der berühmteste Ozeandampfer der Welt gebaut wurde.

Diese Ecke des Belfast Lough war nach dem Niedergang des Schiffsbaus jahrzehntelang aufgegeben worden, heute ist sie als Titanic Quarter bekannt und wurde seit den 2000er Jahren vollständig erneuert.

Das i-Tüpfelchen ist dieses moderne Museum mit einem markanten Design, das an vier Schiffsbögen erinnert.

Das Museum wurde 2012 eröffnet und nutzt die multisensorische Technologie, um Sie in den 1910er Jahren nach Belfast zu schicken, als die Titanic und ihre Schwesterschiffe Olympic und Britannic zusammengebaut und gestartet wurden.

Elemente aus dem Inneren der Titanic wurden akribisch reproduziert, und Sie werden zeitgenössische Berichte vom Untergang des Schiffes lesen.

3. Rathaus

Quelle: Serg Zastavkin / Shutterstock.com

Das Rathaus

Das markante neobarocke Rathaus von Belfast öffnete 1906 seine Pforten und ist eines der unverwechselbaren Wahrzeichen.

Die Pläne waren bereits im Jahr 1888, als Königin Victoria Belfast City Status, nach plötzlichen Wachstum in der Zeit von der Schiffbau-, Seil-und Leinenindustrie.

Es gibt drei kostenlose einstündige Führungen von Montag bis Sonntag, die Sie durch die vornehmen Interieurs führen, die mit Marmor aus Brescia, Carrara und Pavonazzo und reichlich bemalten Glasfenstern ausgestattet sind.

Ein Fenster ist ein Porträt von Königin Victoria, während ein anderes Belfasts Wappen darstellt.

Es gibt draußen einen Titanic-Gedenkgarten und im Erdgeschoss des Ostflügels gibt es jetzt eine Ausstellung in 16 Räumen über die Geschichte von Belfast.

4. Botanische Gärten

Quelle: Shutterstock

Palmenhaus

1828 als privater Park gegründet, waren es fast 70 Jahre, bevor der Botanische Garten für den normalen Menschen geöffnet wurde.

Was Sie sehen müssen, ist das Palmenhaus, das um die Wende der 1840er Jahre gebaut wurde und eines der ersten krummlinigen Gewächshäuser auf der ganzen Welt ist.

Das Gebäude wurde von dem irischen Eisengießer Richard Turner zusammengestellt, der die berühmten Gewächshäuser in Kew und Glasnevin bauen sollte.

Ein paar Exemplare, auf die man im Palmenhaus achten sollte, sind die 11 Meter hohe Erdspießlilie und eine vier Jahrhunderte alte Xanthorrhoea.

Ein weiteres Wunder aus dem 19. Jahrhundert ist die Tropische Schlucht, in deren Mitte ein versunkener Garten mit tropischer Fauna und Paradiesvögeln zwischen zwei erhöhten Aussichtstoren liegt.

5. St. Anne's Kathedrale

Quelle: lensfield / Shutterstock.com

St. Anne's Kathedrale

Die Kathedrale von Belfast wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts an der Stelle der alten Pfarrkirche der Hl. Anna aus dem Jahr 1776 erbaut. Die Architektur ist neoromanisch und hat viele Gemeinsamkeiten mit Kirchen aus dem hohen Mittelalter, wie z Westlicher Eingang, geschnitzte Säulenkapitelle im Kirchenschiff und eine Apsis mit Chorumgang.

Diese zehn Hauptstädte im Kirchenschiff sind meist Werke von Morris Harding und jedes hat ein anderes Thema.

Suchen Sie im Heiligtum nach dem Fenster des Guten Samariters, das das einzige erhaltene Element der Kirche aus dem 18. Jahrhundert ist.

Ein lustiges Stück Trivialität über St. Anne ist, dass es nicht wirklich eine Kathedrale ist, da es nicht der Sitz einer Diözese ist, obwohl es die Hauptkirche sowohl für die Down und Dromore, und Connor Diözesen ist.

6. Crumlin Straße Gaol

Quelle: Mick Harper / Shutterstock.com

Crumlin Straße Gaol

Das denkmalgeschützte Gebäude der HMP Belfast ist das einzige viktorianische Gefängnis in Nordirland.

Crumlin Road Gaol wurde 1846 gegründet und beherbergte in den folgenden 150 Jahren Mörder, Suffragetten und sowohl Unionisten als auch republikanische Terroristen.

Es war mit seinem Gerichtsgebäude auf der anderen Straßenseite durch einen Tunnel verbunden, den Sie auf Ihrer Tour durchqueren werden.

Es gab 17 Hinrichtungen im Gefängnis, von denen das letzte 1961 stattfand, und Sie werden in der Zelle sehen können, wo diese stattfanden.

Diese Wände haben andere Geschichten zu erzählen, wie Fluchtversuche bis 1866 und eine provisorische IRA Bombardierung im Jahr 1991. Nach 15 Jahren Leerstand wurde das Gefängnis im Jahr 2010 herausgeputzt und verdoppelt sich als Live-Musik Veranstaltungsort und Halle für Abendessen und Hochzeiten .

7. HMS Caroline

Quelle: Attila JANDI / Shutterstock.com

HMS Caroline

Die 1914 eingeweihte und im Titanic Quarter vertäute HMS Caroline ist das überlebende Schiff, das 1916 in der Schlacht von Jütland gekämpft hat. Bis 2011 war sie noch in Auftrag der Royal Navy, die seit den frühen 1920er Jahren in Belfast angedockt war.

Im Zweiten Weltkrieg war sie das Hauptquartier der Marine in Nordirland und diente danach als Ausbildungsschiff.

Nach der Stilllegung war die Zukunft von HMS Caroline ungewiss, aber das Schiff wurde schließlich als ein schwimmendes Museum eröffnet.

An Bord können Sie die restaurierten Hütten und das Chaos sehen und interaktive Ausstellungen über Seekriege im Ersten Weltkrieg besuchen.

8. Titanic Dock und Pumpenhaus

Quelle: Shutterstock

Das Dock- und Pumpenhaus der Titanic

Man könnte sagen, dass das Thompson Dry Dock und das angeschlossene Pumpenhaus die Geburtsstunde der RMS Titanic sind.

Das waren lebenswichtige Rädchen in Harland und Wolffs Operation, und wenn Sie den immensen Liegeplatz für den Schiffsrumpf persönlich erleben, erkennen Sie das volle Ausmaß dieses Liners und der anderen White Star Vessels wie der Olympic und Britannic.

Begleitet von einem Guide werden Sie 13 Meter in das Trockendock hinunterfahren, das wie ein riesiger Fußabdruck der Titanic ist.

Währenddessen hat das Pumpenhaus audiovisuelle Displays, die die Titanic im Dock darstellen, neben authentischen Werkzeugen der Schiffbauer.

Die Pumpen wurden konserviert und konnten dieses enorme Dock in nur 100 Minuten entleeren.

Empfohlene Reiseausrüstung :
  • Bestes Gepäck für Reisende
  • Reise Kamera
  • Tipp : Reisekissen
  • Rucksäcke
  • Reisebücher

9. Ulster Volks- und Transportmuseum

Quelle: Tom Bastin / Flickr

Ulster Volks- und Transportmuseum

Das Ulster Folk Museum hat historische Gebäude aus ganz Nordirland zusammengetragen und die fiktive Stadt "Ballycultra" gebaut, um das Stadt- und Landleben von Ulster im frühen 20. Jahrhundert zu beleuchten.

Es gibt Bauernhöfe, Hütten, Kirchen und Häuser in allen Formen und Größen.

Sie können in die Teestube gehen und Vorführungen von Drucken, Kochen in Herden und Handarbeit sehen.

Das separate Transport Museum erzählt von Jahrhunderten Reisen in Nordirland, mit besonderem Augenmerk auf die Moderne.

Es gibt eine Lokomotive der Baureihe 800 aus den 1930er Jahren, eine der größten und leistungsstärksten Lokomotiven, die je in Irland gelaufen sind, und einen Short SC.1, einen Senkrechtstartjet, einen Vorläufer des Harrier.

Filmfans werden begeistert sein von dem frühen Tonmodell des DeLorean DMC-12, ein in Belfast hergestelltes und durch Back to the Future bekanntes Auto.

10. Großes Opernhaus

Quelle: Yuriy Chertok / Shutterstock.com

Großes Opernhaus

Das Grand Opera House wurde im Dezember 1895 von dem berühmten Theaterdesigner Frank Matcham eingeweiht. Was dieses Gebäude von britischen Theatern unterscheidet, ist der Einfluss der orientalischen Architektur, der am deutlichsten in den Kuppeln an der Fassade zu erkennen ist.

Das Theater bietet Opernproduktionen, Konzerte aller Art, Pantomimen, Tanzaufführungen, Musicals, Comedy-Shows und Dramen.

Das Auditorium ist reich an Stuckaturen und Fresken und kann mehr als 1.060 Sitzplätze bieten. Dieses wurde 2006 renoviert, während das Gebäude Anfang der 90er Jahre mehrmals durch Bomben beschädigt wurde, da es neben dem Europa Hotel, dem "am meisten bombardierten Hotel in Europa", liegt.

11. Stormont Parlamentsgebäude

Quelle: Shutterstock

Stormont Parlamentsgebäude

Die Nordirische Versammlung sitzt in diesem denkmalgeschützten Parlamentsgebäude, das im grünen Stormont Estate als "House on the Hill" bezeichnet wird.

Der zeremonielle neoklassische Komplex wird von einer Statue des irischen Unionisten-Politikers Lord Carson konfrontiert, der auf einer Achse mit dem Portikus steht und sich der kilometerlangen Prince of Wales Avenue nähert.

Es gibt sechs Säulen im Portikus, von denen jeder eine der nordirischen Grafschaften darstellt, während das Gebäude 365 Fuß breit ist, jeweils für den Tag des Jahres.

Das Anwesen ist überraschend offen: Sie können hineingehen, um von Sir Arnold Thornelys Architektur begeistert zu werden, an Debatten und Anhörungen teilnehmen und an einer kostenlosen Führung teilnehmen.

Die Anlagen sind größtenteils frei und mit Wanderwegen geflochten, während es einen Coffeeshop gibt, um Ihren Besuch zu verschleiern.

12. Cave Hill Country Park

Quelle: Shutterstock

Cave Hügel-Land-Park

Über den nördlichen Vororten von Belfast erstreckt sich eine Reihe von Basaltklippen mit fünf Höhlen.

Diese könnten alte Eisenminen sein und wurden während des Zweiten Weltkrieges als Luftschutzbunker benutzt.

Cave Hill, wie es genannt wird, ist eingebettet in Heide, Wiesen und Moor, gespickt mit faszinierenden archäologischen Stätten und gesegnet mit Panoramen der Stadt, dem Belfast Lough, den Mourne Mountains, Carrickfergus und der schottischen Küste.

Das auffallendste Naturmerkmal ist Napoleons Nase, ein sperriger Basalt-Aufschluss, der Jonathan Swift inspiriert haben könnte, Gullivers Reisen im 18. Jahrhundert zu schreiben, da der Felsen für einen schlafenden Riesen neben der Stadt gehalten werden könnte.

An der Spitze der Napoleon's Nose befindet sich das McArt's Fort, das bereits in der Jungsteinzeit befestigt wurde und heute ein malerischer Ort ist, um Wanderfalken und Turmfalken zu sehen.

13. Crown Schnaps Saloon

Quelle: Min Jing / Shutterstock.com

Crown Schnaps Saloon

Das Crown Liquor Saloon, ein denkmalgeschütztes Gebäude im Besitz des National Trust, ist ein üppiger viktorianischer Gin-Palast aus den 1880er Jahren.

Dieser unumgängliche Halt an der Goldenen Meile ist berühmt für seine hoch verzierte Dekoration, die von den gleichen italienischen Handwerkern hergestellt wurde, die an den Kirchen der Stadt arbeiteten.

Es gibt komplizierte Holzschnitzereien an der Decke und an den zehn Ständen (für reservierte viktorianische Trinker). Passend für eine Hafenstadt ist der Stil ein Kampf der Kulturen und hat Andeutungen von hinduistischen Tempeln in seinen strukturierten Säulen und im bunten Stuck entlang der Stange.

Die Bar selbst ist mit einer roten Granit-Theke ausgelegt und mit Gaslampen beleuchtet, während die Fußstütze darunter beheizt ist.

14. W5

Quelle: Facebook

W5

Weniger ein Museum als eine Welt der Entdeckung für Kinder, W5 ist ein interaktives Wissenschaftszentrum mit mehr als 250 Hands-on-Stationen in vier Ausstellungszonen.

Kinder werden ermutigt, sich aktiv durch die multi-sensorische Spacebase-Aktivitätszone zu bündeln oder Climbit, eine dreidimensionale kletternde Skulptur, eine Art Kreuzung zwischen einem Klettergerüst und einem Irrgarten, zu besteigen.

Es gibt auch mehr zerebrale Aktivitäten, die sich mit Flug, elektrischen Schaltkreisen, Naturgewalten, Gesundheit, Hygiene und Geologie in der "Go" -Ausstellung beschäftigen, während "Discovery" für Under Eights einen virtuellen Rockpool, digitale Märchenbücher und einen Soft-Play-Bereich hat Kleine können ein Formel-1-Auto zusammenbauen.

15. St. Malachy's Church

Quelle: William Murphy / commons.wikimedia

St. Malachys Kirche

Ein Hauch von Belfast City Hall, St. Malachy's Church ist der drittälteste katholische Ort der Anbetung in Belfast.

Das Gebäude wurde 1844 geweiht und hat eine Tudor-Revival-Architektur. Ursprünglich sollte es 7.000 Gläubigen Platz bieten, bis finanzielle Zwänge bescheidenere Ausmaße erforderten.

Das nützt nichts von der Schönheit der Kirche, die vor allem wegen ihrer federleichten Deckengewölbe bewundert wird, eine getreue Nachbildung der Henry-VII-Kapelle in der Westminster Abbey.

Die Ausführung der Schablone auf dem Altarraum und dem Mosaikfußboden ist meisterhaft, und diese Merkmale wurden bei Restaurierungsarbeiten vor einem Jahrzehnt auf das Aussehen des 19. Jahrhunderts zurückversetzt.

16. Belfast Burg

Quelle: Shutterstock

Belfast Burg

An der südlichen Grenze des Cave Hill Country Parks befindet sich ein Herrenhaus im schottischen Baron-Stil, das im 19. Jahrhundert von George Chichester, 3. Marquess of Donegall, erbaut wurde.

Der Name des Gebäudes stammt aus dem normannischen Belfast Castle, ursprünglich im Herzen der Stadt.

Nachdem diese Festung zu Beginn des 18. Jahrhunderts niedergebrannt wurde, zogen ihre Besitzer, die Chichester, an diesen Ort in der Vorstadt.

Der schottische baronische Stil ist eine Mischung aus Renaissance und Gotik, und das Haus ist mit Ecktürmen, Treppengiebeln und falschen Pechnasen versehen.

Von der Anlage aus haben Sie einen weiten Blick über Belfast. Im Inneren befinden sich ein Besucherzentrum, ein Antiquitätengeschäft und ein Restaurant.

Empfohlene Reiseausrüstung :
  • Bestes Gepäck für Reisende
  • Reise Kamera
  • Tipp : Reisekissen
  • Rucksäcke
  • Reisebücher

17. SS Nomadisch

Quelle: riccar / Shutterstock.com

SS Nomadisch

Hier ist ein Schiff, das alles gesehen hat.

Im Trockendock neben der Titanic Belfast wurde die SS Nomadic ebenfalls in der Harland and Wolff Werft gebaut und ist das einzige Schiff der White Star Line, das heute existiert.

Im Jahr 1911 ins Leben gerufen, war das Schiff ein Tender und beförderte Passagiere von der RMS Titanic und RMS Olympic in und aus dem Hafen von Cherbourg, die diese massiven Passagierschiffe nicht aufnehmen konnten.

In den Weltkriegen fegte die SS Nomadic nach Minen und transportierte Truppen und verbrachte fast drei Jahrzehnte als Restaurantschiff neben dem Eiffelturm.

Das Schiff kehrte 2006 nach Belfast zurück und durchlief eine gründliche Restaurierung, bei der die ursprüngliche Holzverkleidung erneuert wurde.

Jetzt können Sie die Lounges der ersten und zweiten Klasse sehen, auf die Brücke klettern, sich in Zeitkleidung kleiden und die verschiedenen Menschen kennenlernen, von Aristokraten bis zu Soldaten und Gästen, die diese Decks betreten haben.

18. Belfast Zoo

Quelle: Shutterstock

Belfast Zoo

Der Belfast Zoo ist eine von Nordirlands Hauptattraktionen in Bezug auf den Verkehr und befindet sich in 22 Hektar Land nördlich von Belfast Castle.

Es gibt ungefähr 130 verschiedene Arten im Park, und zusammen mit universellen Lieblingen wie Giraffen, Zebras, Tigern, Löwen und asiatischen Elefanten, treffen Sie eine breite Reihe von Primaten.

Diese könnten westliche Tieflandgorillas, venezolanische rote Brüllaffen, Molochgibbons, Baumwollobertamarine, Francois Langurs und rote Titiaffen sein.

Der Zoo hat einen Zeitplan von Fütterungen und Gesprächen, für zusätzliche Informationen über die Schimpansen, Gorillas, Erdmännchen, Eselspinguine, kalifornische Seelöwen, Andenbären und eine Vielzahl von Reptilien und Amphibien.

Im Zoo können Kinder Shetland-Ponys, Tamworth-Schweine, Miniatur-Esel und afrikanische Zwergziegen füttern und sich mit ihnen anfreunden.

19. Friedenslinien

Quelle: Federico Zovadelli / Shutterstock.com

Friedenslinien

An manchen Orten ist Belfast eine Stadt, die noch immer zwischen loyalistischen und protestantischen, republikanischen und katholischen Linien aufgeteilt ist.

Sie mögen wie Reliquien aus einer anderen Zeit erscheinen, aber die Peace Lines haben an Zahl zugenommen, seit das Karfreitagsabkommen 1998 die Troubles beendete. Die ersten Mauern wurden Ende der 60er Jahre errichtet und ab 2018 sind es fast 60 Peace Lines, insgesamt 34 Kilometer.

Etwas so Sensibles wie diese Barrieren braucht eine eingehende Führung, die Sie in einem schwarzen Taxi mit jemandem machen können, der Belfasts gewalttätiges Aufflammen durchlebt hat.

Sie werden Sie zu Hotspots auf beiden Seiten der Linien bringen, Ihnen helfen, die vielen Wandgemälde zu interpretieren und Sie durch die Geschichte der Unruhen zu führen.

Dieses Stück Geschichte wird vielleicht nicht mehr lange dauern, da sich die nordirische Exekutive dazu verpflichtet hat, die Barrieren im nächsten Jahrzehnt zu beseitigen.

20. Sir Thomas und Lady Dixon Park

Quelle: Shutterstock

Sir Thomas und Dame Dixon Park

An der Straße M1 nach Lisburn im Süden gelegen, sind Sir Thomas und Lady Dixon Park über 50 Hektar Natur- und Landschaftspark.

In der hügeligen Landschaft können Sie durch Wiesen, Wälder, entlang Flussufern und in eine Vielzahl von Gärten wandern.

Der Japanische Garten, die Camellia Trials und die Walled Gardens sind eine Freude, während der formale Rosengarten mit 40.000 Rosen jeden Juli die allseits beliebte Rosenwoche beherbergt.

Auf dem Parkgelände befindet sich das Wilmont House, das zu Beginn der 1760er Jahre von den Stewarts erbaut wurde.

Diese schottische Landbesitz-Familie führte die großflächige Karottenzucht nach Nordirland ein.

In den alten Ställen gibt es ein uriges Café, während an den Grenzen des Parks die Golfclubs Dunmurry und Malone liegen.

21. Schwarzer Berg

Quelle: Eskling / flickr

Schwarzer Berg

Die Divis und Black Mountain sind die höchsten Gipfel in Belfast und füllen den westlichen Horizont der Stadt.

Sie stehen auf 478 bzw. 388 Metern und bestehen aus Kalkstein und Basalt.

Sie können hier in wenigen Minuten vom Stadtzentrum aufsteigen, um auf vier Pfaden zu wandern und die Aussicht auf Schottland, Donegal, den Strangford Lough, die Mournes und die Sperrins zu genießen.

Sobald Sie den ersten Kamm überquert haben, vergessen Sie vielleicht, dass es hinter Ihnen eine Hauptstadt gibt, in der Sie zwischen grasenden Pferden und Rindern in die Heide und das Flachmoor schlendern.

22. Albert Memorial Uhr

Quelle: Shutterstock

Albert Memorial Uhr

Mit seinen knapp 35 Metern ist dieses neogotische viktorianische Monument ein praktischer Wegweiser am Queens Square am linken Ufer des Lagan.

Dieser Platz liegt auf Land, das vom Fluss zurückerobert wurde, und der Uhrenturm wurde in den späten 1860er Jahren in Erinnerung an Königin Victoria's Gemahl und Ehemann Prinz Albert gebaut.

Die Uhr liegt nur flussaufwärts von den Docks und wäre ein nützlicher Aussichtspunkt gewesen, um den Start der Titanic im Jahr 1911 zu sehen, ist aber heute leider für Besucher geschlossen.

Der sumpfige Boden unter den Füßen hat den Turm mit einer 1, 3-Meter-Schräge verlassen, was bis zu einem Erhaltungsprojekt in den frühen 2000er Jahren noch schlimmer war.

23. St. Georgsmarkt

Quelle: Willy Barton / Shutterstock.com

St. Georgsmarkt

Der Freitagsmarkt an diesem Ort wird seit 1604 gehandelt. In den 1890er Jahren erhielt der Marktplatz ein neues Eisen-Glas-Design mit einer schönen Backsteinfassade, die 1997 komplett restauriert wurde. St George's Market wird am Freitag zum Leben erweckt 250 Stände handeln auf dem Varieté-Markt und verkaufen Antiquitäten, Bücher, Kleidung, Obst und Gemüse sowie großzügige 23 Fischhändler.

Samstags bringen die kulinarischen Genüsse des City Food and Craft Market, wenn es Kaffee, Tapas, Crêpes, internationale Käsesorten und nordirische Spezialitäten wie Cookstown und Beef from Armagh gibt, die alle von Live-Musik begleitet werden.

Sonntags finden Sie eine Kreuzung zwischen den Märkten am Freitag und Samstag, mit mehr Live-Musik und Massen handgefertigten Handwerks.

24. Streamvale Offene Farm

Quelle: Facebook

Streamvale Offener Bauernhof

Am östlichen Rand von Belfast ist Streamvale eine echte kommerzielle Farm, die Milch für die Molkerei Dale Farm liefert.

Aber im Sommer wird das ganze Unternehmen für die Öffentlichkeit geöffnet, um Kindern einen privilegierten Einblick in die Funktionsweise einer Farm zu geben.

Sie können sehen, wie Kühe gemolken werden, einen Border Collie in Aktion beobachten, Lämmer und Ziegenkitze füttern und Küken, Hasen und Border Collie-Welpen streicheln.

Es gibt Traktor- und Ponyreiten, Pedal Go-Karts, Zip-Lines und Reifenschaukeln.

Das neue Play Village ist eine Attraktion im landwirtschaftlichen Stil mit einem Melkstand, einer Mechanikergarage, einem Tierarzt und einem Hofladen, in dem sich Kinder verkleiden können, um sich über die verschiedenen Berufe in der Landwirtschaft zu informieren.

25. A2 Straße

Quelle: Nahlik / shutterstock

Antrim Küstenstraße

In Belfast können Sie für eine Fahrt, die Sie nie vergessen werden, das Steuer übernehmen.

Die A2 nach Derry ist auch als Antrim Coast Road und Causeway Coastal Route bekannt.

Es gibt eine Menge Dinge zu sehen, vom UNESCO-Welterbe Giant's Causeway bis hin zu romantischen Burgruinen, prächtigen Tälern, Basaltklippen und einer Vielzahl von Orten, an denen die Erfolgsserie Game of Thrones gedreht wurde.

Wenn das Wetter gut ist, werden Sie versucht sein, in einem Fischerdorf zum Tee zu parken, einen wilden Sandstrand zu erkunden, einen Spaziergang auf einer Klippe zu machen oder eine Runde auf einem der unzähligen Golfplätze zu spielen.

Die Old Bushmills Distillery perfektioniert seit 1784 ihren Whiskey und ist offen für Touren, und nur die Straße hinunter können Sie Ihre Beine auf der Carrick-a-Rede Hängebrücke, 30 Meter über dem Wasser, testen.

Nächster Artikel >>>