Florida, der südöstlichste Staat in den USA, ist sicherlich kein langweiliger Ort. Es ist einer der größten Staaten in den USA und beherbergt eine Vielzahl von Ethnien und Kulturen. Florida liegt zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean und ist berühmt für seine Vergnügungsparks und bietet die größte Auswahl an Zoos, Aquarien, Themenparks und anderen Familienattraktionen in jedem der US-Bundesstaaten.

Florida hat auch eine Fülle von Museen, Kunstgalerien, Restaurants aller Art und historischen Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber trotz all seiner künstlichen Wunder, Florida ist auch ein spektakulärer Ort für Naturliebhaber. Die immense subtropische Wildnis der Everglades und die vielen Barriereriffe sind perfekt für Naturliebhaber. Die Sumpfgebiete bieten eine einmalige Gelegenheit, sich einem wilden Alligator zu nähern und die vielen Strände bieten die Chance, eine Meeresschildkröte zu beobachten. Hier ist unsere abwechslungsreiche Liste der besten Dinge in Florida zu tun :

1. Everglades Nationalpark

Quelle: Andy Lidstone / shutterstock

Everglades Nationalpark

Die Everglades wurden 1947 gegründet, nachdem Petitionen von Umweltschützern es geschafft hatten, die Regierung davon zu überzeugen, dass das Gebiet etwas Besonderes ist. Die Everglades sind der zweitgrößte Nationalpark des Landes, nur kleiner als Yellowstone.

Es besteht aus 1, 5 Millionen Hektar subtropischen Sümpfen und Sumpfgebieten. Der Fluss fließt hier vom Lake Okeechobee und bietet die perfekte Umgebung für Wildtiere wie Otter, Schildkröten, Krokodile und sogar Panther. Das feuchte Ökosystem im Park eignet sich hervorragend für Tierbeobachtungen.

Nächster Artikel >>>